Extrudate



Extrudate sind die bunten in lustigen Formen gepressten Futterbestandteile welche leider in vielen Nagerfutter zu finden sind, aber auch einzeln als Leckerlies angeboten werden. Sie bestehen aus klein geriebenen Getreidesorten bzw. extrudierter (vorverdauter) Stärke, Fett (bis zu 30%) und Aromen/ Zucker und werden in einem besonderen Verfahren unter grossem Druck und Hitze hergestellt.


Besonders für Diabetes gefährdete Kleinnager sind Extrudate sehr gesundheitsgefährdend !  Denn neben den schlechten Aromastoffen, Zuckerzusatz und dem grossen Anteil von schlechten Fetten, ist extrudierte Stärke eine zusätzliche Zuckerbombe.

 

Extrudate sind Lockmittel für Mensch und Tier. Für den Menschen werden sie in bunte Herzchen, Ringe etc. geformt, für das Tier werden Aroma- und Lockstoffe hinzugefügt. Sie können günstig hergestellt werden und teuer als Füllstoff oder extra-Leckerlie verkauft werden.

 

Leckerlies sind Leckerlies und sollten selten verfüttert werden. Ist darunter mal ein Extrudat-Produkt, sollte man sich klar sein, ob sein Tier sehr sensibel darauf regarieren könnte, oder ob es als seltenes Leckerlie in Ordnung geht. Einem Diabetes gefärdeten Tier, wie zum Beispiel einem Zwerghamster würde ich keine Extrudate - auch nicht in form eines Leckerlies verfüttern.

Pellets



Pellets kann man aus jedem Futterbestandteil herstellen. Es ist nichts anderes als gehäkselte Futterbestandteile welche unter grossem Druck und Hitze gepresst werden. Labortiere bekommen ausschliesslich Pelletfutter, inwelchen alle Nötigen Nährstoffe enthalten sind. Man kann Pellets aber auch einfach aus einem Futterbestandteil wie z.B. Heu machen. 


Das schlimmste an den Pellets ist jedoch, dass diese sehr oft mit Melasse gebunden werden. Melasse ist ein honigartiger Zuckersirup der als Nebenerzeugnis in der Zuckerproduktion anfällt. Diese Pellets sind leider sehr oft in handelsüblichen Nagerfutter zu finden.


Ausserdem hat Pelletfutter nichts mit naturnaher Ernährung zutun. Wer seinem Tier eine ausgewogene Ernährung bietet mit möglichst vielen verschiedenen Kleinsämereien, welche erst geschält werden müssen macht es viel glücklicher als ihm tagtäglich die selben Pellets vor die Nase zu legen.