Steppenlemminge

Futtermischung für Steppenlemminge


Der Lebensraum des Steppenlemmings sind Steppen und Halbwüsten, er wird aber auch auf landwirtschaftlich genutzten Flächen wie Felder und Weiden angetroffen, weshalb er in seiner Heimat teilweise als Schädling gilt.

Seine Nahrung besteht zum grössten Teil aus grünen Pflanzenteilen wie Gräser, Kräuter oder Blätter, dazu Wurzeln und Sämereien und ab und zu mal einen Käfer oder eine Larve (tierisches Eiweiss). 

 

Die Samtpfötli Shop Futtermischung für Steppenlemminge besteht aus 30 verschiedenen Pflanzensamen in einem Verhältnis von 80% Mehlsaaten und 20% Ölsaaten, einem kleinen Teil Wurzelgemüse aus 3 verschiedenen Sorten, tierischem Eiweiss in Form von 5 verschiedenen getrockneten Insekten und einem Teil getrockneter Kräuter und Blüten.

 

Zu dieser artgerechten Futtermischung sollte täglich eine Portion Frischfutter, bzw. grüne Pflanzenteile verfüttert werden. Dies gehört genauso zum Hauptfutter wie die Futtermischung. Im Sommer können ungiftige Wildkräuter wie Löwenzahn, Breit- und Spitzwegerich, Vogelmiere, Gänseblümchen etc. oder Äste inkl. Blätter von ungiftigen Bäumen gepflückt werden und täglich verfüttert werden. In den kalten Monaten kann auf Blatt- und Knollengemüse zurück gegriffen werden. Oder mit einer beliebigen Samenmischung können auch selbst Gräser und Kräuter gezüchtet werden.

 

 

Die Samenmischung für Steppenlemminge besteht ausschliesslich aus ungeschälten Sämereien. Hier sollte zwingend ab und zu ein getrocknetes oder lebendes Insekt verfüttert werden. Steppenlemminge benötigen nicht viel Eiweiss, garnichts ist jedoch auch nicht gut.

 

Futtermischung

Samenmischung