Diabetes und Kleinnager


Eine der meist verbreitetsten Krankheiten bei Kleinnager ist die Stoffwechselkrankheit Diabetes Mellitus.

Die Veranlagung, an Diabetes zu erkranken, kann vererbt werden. Diabetes kann aber auch durch Umwelteinflüsse, ganz besonders durch eine falsche Ernährung hervorgerufen werden. Schauen wir uns in den verschiedenen Zoofachgeschäften etc. um, wird klar, dass  der erblich bedingte Diabetes Mellitus wohl deutlich weniger ausgeprägt ist als der "Luxusdiabetes", der hauptsächlich durch eine falsche, zu kohlenhydratreiche Ernährung hervorgerufen wird!

 

Die meisten Kleinnager sind so eigentlich nicht direkt Diabetes gefährdet,

sondern gefährdet falsch Ernährt zu werden, wobei sie davon zwangsläufig krank werden müssen!


Eine artgerechte Ernährung ist das aller wichtigste für die Gesundheit unserer Heimtiere. Und darauf legt der Samtpfötli Shop sehr grossen Wert. Artgerechte Ernährung heisst eine naturnahe Ernährung. Wo lebt das Tier in freier Wildbahn? Was gibt sein Lebensraum her an Nahrung? Findet ein Degu in den Südamerikanischen Anden Getreide? Wohl eher nein, aber eine Ratte, welche sich hauptsächlich in Menschennähe aufhält? Ja natürlich!

Da Kohlenhydrate leider in der Welt der grossen Futterpoduzenten ein grosses Thema ist und praktisch jedes handelsübliche Nagerfutter und besonders auch Leckerlies voll von Getreide und industriell gefertigten Produkten sind, ist diese Infoseite entstanden. Hier findet man alles über das böse Wort "Zucker". Was es für Unterschiede gibt, worin er enthalten ist und was er im Körper eines Kleinnagers anrichtet.

Die Informationen im Samtpfötli Shop beziehen sich auf die bewusste Ernährung, um Diabetes vorzubeugen oder einem bereits erkrankten Tier noch ein möglichst langes Leben zu erhalten. Haben Sie Fragen bezüglich der Handhabung, Diabetes-Tests und Pflege von Diabetes kranken Tieren, verweise ich Sie mit bestem Gewissen an die Vermittlingsstelle Bern der Hamsterhilfe Schweiz, welche einige Erfahrungen mit schwer erkrankten Tiere vorzuweisen hat: vsbern@hamsterhilfe.ch