Futtersuche und Futtervorrat


Grosse Futterbunker sind wichtig für Hamster, Rennmaus und Co. Dieser Instinkt stammt noch von ihren natürlichen Verwandten. Es ist überlebenswichtig, im Sommer einen genug grossen Vorrat für den Winter anzulegen, denn nur da findet man genügend Futter. 

Dieser Trieb ist auch noch für unsere Kleinnager sehr wichtig. Ein genug grosser Bunker gibt ihnen Sicherheit.

 

Fütterungsempfehlung

Beginnen Sie mit der empfohlenen Tagesosis  pro Tier pro Tag in einem Futternapf. Wird alles gefressen und wenig oder nichts gebunkert, geben Sie etwas mehr Futter. Bleibt etwas übrig oder wird sehr viel gebunkert, reduzieren Sie die Menge etwas.

 

Aber aufgepasst, es bleibt immer etwas im Napf liegen, nämlich die Schalen der Sämereien! 

 

Wissen Sie wieviel Futter Ihr Liebling frisst, streuen Sie das Futter ins gesamte Gehege, damit die Fellnase auch den Instinkt der Futtersuche ausleben kann und Nachts beschäftigt ist.

 

Der Futterbunker sollte regelmässig Kontrolliert werden. Besonders Frischfutter sollte täglich im Bunker entfernt werden, damit sich keine Pilze bilden können.


Das ist Zipote's (Zwerghamster) Futtervorrat. Er sammelt nicht zu wenig :-) gelegentlich kann man vorsichtig ein bisschen vom Vorrat herausnehmen, wenn der Bunker trotz richtiger Fütterung zu gross wird.