Rennmaus: Beschäftigungsfutter


Hirse in der Naturform

Die Hirse ist eine gluteinfreie Getreideart aus der Familie der Süssgräser mit durchschnittlich ca. 12% Protein- und 4-5% Fettanteil.  Die Kolben-, Rispen oder Sorghum Hirsen können ganz oder in Stücken durch aufhängen oder in die Streu stecken in das Gehege gegeben werden. Die Kleinnager müssen dadurch - ganz wie in der Natur - die Hirsekörner selbst aus den Rispen/Kolben herausarbeiten und sind dadurch ideal und lange Zeit beschäftigt.

Flachs Ähren

In den Kapseln dieser Flachspflanze befinden sich die altbekannten Leinsamen, die unsere Fellnasen so gerne mögen. Flachs und Leinsamen sind deshalb das selbe Produkt.

Leinsamen sind sehr gesund, sie enthalten viele gute Omega 3 Fettsäuren. Aber Sie sind natürlich auch sehr fetthaltig, deshalb sollten Sie einiges sparsamer als z.Bsp. die Hirsekolben verfüttert werden.

Flachsähren
ab CHF 8.90

Sonnenblumenköpfe, Mini Maiskolben und gefüllte Fichtenzäpfe

Naturbelassene, getrocknete Sonnenblumenköpfe, getrocknete Maiskolben und lecker gefüllte Fichtenzäpfe. Drei tolle Produkte zur Beschäftigung für Rennmäuse. Die Fellnasen müssen sich die schmackhaften Kernchen selbst erarbeiten.

Frische Knabber-Zweige mit vielen Knospen

Junge Zweige zum abnagen.

Löwenzahn- und Brennesselwurzel

Wurzeln gehören zu den natürlichen Nahrungsmittel von Rennmäusen. Besonders die Löwenzahnwurzel ist äusserst beliebt und ein sehr gesundes, karges und naturnahes Leckerlie.